Markkleeberger Puppentheaterfest: Tierisch gut mit Maus, Katze, Spatz, Schweinchen & Co

Puppentheaterfest im Markkleeberg. Foto: PF

Puppentheaterfest in Markkleeberg. Foto: PF

Bühne frei für die Puppenspieler! Das 9. Markkleeberger Puppentheaterfest findet unter dem Motto „Tierisch gut“ vom 9. bis zum 11. März 2018 im Rathaus statt. Auf dem Programm stehen drei Kinderstücke und ein Figurentheater für Erwachsene. Außerdem lädt ein Zirkus zum Mitmachen ein, und eine Plakatausstellung will Lust machen auf mehr.

Zuschauer und Interessierte sind eingeladen, auf Entdeckungsreise ins Reich der Tiere zu gehen und faszinierende Gemeinsamkeiten mit den Menschen zu beobachten. Das erwartet die Besucher des 9. Markkleeberger Puppentheaterfestes 2018:

Figurentheater für Kinder

Freitag, 9. März 2018, 9.30 Uhr und 10.30 Uhr im Großen Lindensaal: „Alberta geht die Liebe suchen“

Alberta sucht die Liebe. Foto: PF

Alberta sucht die Liebe. Foto: PF

Dörte Kiehn (Tandera Theater) und Cornelia Unrauh (Allerhand Theater) gestalten eine liebevolle Geschichte für Zuschauer ab 3,5 Jahre nach dem gleichnamigen Buch von Isabel Abedi.

Darum geht es in dem etwa 45-minütigen Stück:

„Das Schönste am Frühling ist die Liebe!“ sagt Mama Maus, „sie macht, dass dein Herz Purzelbäume schlägt.“ Das hört sich gut an, findet die kleine Maus Alberta und beschließt, sich auf den Weg zu machen,um die Liebe zu suchen. Aber wo könnte die sein? Vielleicht unten auf der Erde? Nein, da würde man ja drauf treten. Oder oben auf dem Baum? Nein, da würde sie ja herunterfallen. Zum Glück trifft Alberta auf Fred, einen kleinen Mäuserich. Die beiden beschließen, zusammen zu suchen.

 

Samstag, 10. März 2018, 16 Uhr im Kleinen Lindensaal: „Drei kleine Schweinchen und der große graue Wolf“

Schweinchen und der Wolf. Foto: PF

Schweinchen und der Wolf. Foto: PF

Cornelia Unrauh (Allerhand Theater) gestaltet das Stück für Zuschauer ab vier Jahre.

Darum geht es in dem etwa 45-minütigen Stück:

Kleine Schweinchen wachsen schnell. Sie wollen in die Welt hinaus und richtig große Schweine sein. Jedes will sein eigenes Haus bauen, mit ganz viel Platz für sich allein! Sie sind voller Elan und haben keine Angst. Wovor auch? Den bösen Wolf gibt es doch bloß im Märchen, und daran glauben nur kleine dumme Ferkel.

 

Sonntag, 11. März 2018, 16 Uhr im Kleinen Lindensaal: „Ratzenspatz“

Der kleine Spatz Friedrich. Foto: PF

Der kleine Spatz Friedrich. Foto: PF

Dörte Kiehn (Tandera Theater) gestaltet eine abenteuerliche Geschichte übers Groß-Werden nach dem gleichnamigen Buch von Rudolf Herfurtner. Für Zuschauer ab vier Jahre.

Darum geht es in dem etwa 45-minütigen Stück:

Friedrich ist der Allerkleinste unter den Spatzen. Er hat es wirklich nicht leicht. Immer können seine Geschwister alles besser! Sie sind mutiger, größer, schneller, stärker … Jetzt soll er auch noch fliegen lernen! Er traut sich nicht. Eines Tages sind alle anderen Spatzen unterwegs. Friedrich ist ganz allein. Genau darauf hat die Katze gewartet.

 

Figurentheater für Erwachsene

Samstag, 10 März 2018, 20 Uhr im Kleinen Lindensaal: „Rattenscharf: Ein Rendezvous mit der Liebe“

Puppenspielerin Cornelia Fritzsche. Foto: Maik Sempf

Puppenspielerin Cornelia Fritzsche. Foto: Maik Sempf

Cornelia Fritzsche gestaltet ein Figurentheaterstück für Erwachsene. Es dauert mit einer Pause etwa zwei Stunden.

Darum geht es in dem Stück: Cornelia Fritzsche verwandelt ein Stück Stoff und Schaumgummi in ein Lebewesen mit Gefühlen, Problemen und jeder Menge Humor. Bei einem Glas Wein und entsprechend intimer Atmosphäre erzählt und singt Ursula aus ihrem verkorksten Liebesleben. Die Ratten-Entertainerin „Ursula von Rätin“ und ihre Animateurin beanspruchen die Lachmuskeln.

„Zirkus zum Mitmachen“

Zusätzlich können sich kleine und große Zirkusartisten selbst ausprobieren. Jeweils 30 Minuten vor und nach den Figurentheater-Vorstellungenf für Kinder laden Béla Bokeloh und Tereza Kreim vom „Zirkus zum Mitmachen“ ein: Das Zirkuspädagogen-Duo hilft beim Balancieren auf der Kugel und auf dem Rola-Bola, zeigt das Jonglieren mit Bällen, Tüchern und Tellern und leitet Elemente aus der Akrobatik an.

Plakatausstellung „Puppenbühnen“

Einen Abstecher wert ist auch die begleitende Plakatausstellung „Puppenbühnen“ im Foyer des Markkleeberger Rathauses. Noch bis zum 20. April ist die Schau bei freiem Eintritt zu sehen. Die Öffnungszeiten sind: Montag und Mittwoch 8 bis 16 Uhr, Dienstag und Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr.

Gezeigt werden Plakate von Figurentheatern aus allen Bundesländern. Bis auf Ausnahmen, sind Plakate von Inszenierungen zu sehen, die derzeit im Repertoire der jeweiligen Puppentheater stehen und aktuell aufgeführt werden.

9. Markkleeberger Puppentheaterfest „Tierisch gut“
vom 9. bis 11. März 2018
Lindensäle im Rathaus Markkleeberg

Tickets: Kinder ab 4 Euro, Erwachsene ab 6 Euro

Weitere Informationen unter www.kalender.markkleeberg.de

 

  • Schlingel-Abo

    Verpassen Sie keine Ausgabe mehr und lassen Sie sich den Schlingel bequem nach Hause liefern!

    » Zur Abobestellung!

  • Veranstaltungen

    <<Jun 2018>>
    MDMDFSS
    28 29 30 31 1 2 3
    4 5 6 7 8 9 10
    11 12 13 14 15 16 17
    18 19 20 21 22 23 24
    25 26 27 28 29 30 1
  • Familien- wegweiser

  • Facebook

    Schlingel ist auch im größten sozialen Netzwerk Facebook zu Hause. Besuchen Sie unsere Seite und klicken Sie auf den "Gefällt mir"-Button!

    » Zur Facebookseite!
  • Shop

    Freche Geschenkideen für kleine Schlingel

    Jetzt schlingelige Kindersachen und Accessoires mit vielen verschiedenen Erdmännchenmotiven sowie den Plüsch-Schlingel und die CD "Hallo Schlingel" online bestellen!

    » Zum Online-Shop!