Erst duschen, dann schwimmen: Eltern sollten ihre Kinder vor dem Sprung ins Wasser abkühlen

Kinder sollten niemals überhitzt ins Wasser springen. Foto: Marcel Kusch/dpa

Eltern sollten ihre Kinder vor dem Planschen im kühlen Wasser unter die Dusche schicken. Das hat nicht nur hygienische Gründe, sondern bereitet den Körper auch auf den Temperaturunterschied vor. Insbesondere für Kinder und Jugendliche mit einer Herzschwäche könne der Sprung ins kalte Wasser lebensgefährlich sein, warnt Hans-Jürgen Nentwich vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte. Sie könnten bei einem extremen Temperaturwechsel schnell das Bewusstsein verlieren.

Herzrhythmusstörungen können bereits bei Wassertemperaturen um die 25 Grad auftreten, wenn es draußen sehr heiß ist. Es drohe auch ein sogenannter Immersionsschock. Dabei steigt der Blutdruck aufgrund einer Verengung der Blutgefäße. Schlimmstenfalls beginnen Betroffene zu hyperventilieren, wodurch Wasser in die Lungen gelangen kann, erläutert der Kinderarzt. (www.kinderaerzte-im-netz.de)

Sarah Thust/dpa

  • Abo & App

    Verpassen Sie keine Ausgabe mehr und lassen Sie sich den Schlingel bequem nach Hause liefern!
    » Zur Abobestellung!

    Das Familienmagazin der LVZ gibt es auch auf dem iPad.
    » Alle Informationen zum E-Paper hier!

  • Veranstaltungen

    <<Okt 2017>>
    MDMDFSS
    25 26 27 28 29 30 1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31 1 2 3 4 5
  • Familien- wegweiser

  • Facebook

    Schlingel ist auch im größten sozialen Netzwerk Facebook zu Hause. Besuchen Sie unsere Seite und klicken Sie auf den "Gefällt mir"-Button!

    » Zur Facebookseite!
  • Shop

    Freche Geschenkideen für kleine Schlingel

    Jetzt schlingelige Kindersachen und Accessoires mit vielen verschiedenen Erdmännchenmotiven sowie den Plüsch-Schlingel und die CD "Hallo Schlingel" online bestellen!

    » Zum Online-Shop!