Leselust: Highlights aus dem Kinder- und Jugendprogramm der Leipziger Buchmesse (23. bis 26. März 2017)

Magie zwischen zwei Buchdeckeln: Bücher entführen Kinder in eine andere Welt. Foto: dpa

Magie zwischen zwei Buchdeckeln: Bücher entführen Kinder in eine andere Welt. Foto: dpa

Buchmessezeit ist Lesezeit. Ein Wochenende (23. bis 26. März 2017) lang verwandelt sich Leipzig wieder in ein großes Buch-Mekka. Die Leipziger Messe öffnet ihre Türen zur Buchmesse, auf der Verlage ihre Neuerscheinungen präsentieren. Außerdem laden über die ganze Stadt verteilt Autoren zu Lesungen und Buchvorstellungen ein. Auch für Kinder und Jugendliche sind viele Perlen dabei. Der Schlingel stellt einige Höhepunkte für die jüngeren Leser vor.

Die Leipziger Buchmesse ist für Familienbesuche wie geschaffen, da sie auch Kindern und Jugendlichen reichhaltige Angebote macht und die Lieblingsautoren des Lesenachwuchses in die Messestadt holt.

Es darf wieder abgetaucht werden in spannende Lebens- und ferne Fantasiewelten, die zwischen den vielversprechenden Buchdeckeln warten. Damit der Lesenachwuchs den Überblick im dichten Schmöker-Dschungel behält, lohnt sich vorab ein Blick in das Kinder-und Jugendbuchprogramm.

Wir stellen einige Highlights aus dem Programm für Kinder und Jugendliche vor.

Die Bücher von Sebastian Fitzek kannten bisher nur die großen Krimifans. Nun hat der bekannte Autor mit „Pupsi und Stinki“ auch eine Geschichte für Kinder geschrieben: Pupsi, der eigentlich Paul heißt, ist, da er oft pupsen muss, stets alleine, bis er das Stinktier Stinki kennenlernt, das nicht stinken kann. Zusammen beweisen sie in Pupsi und Stinki, dass ihre Freundschaft einfach Berge versetzen kann. Für Kinder ab 2 Jahren.
Sebastian Fitzek „Pupsi und Stinki“
Verlagsgruppe Droemer Knaur
26. März 2017: 14 Uhr, Lesebude 2, Halle 2, H500

Auch die Freunde Felix und Ella werden auf eine harte Probe gestellt. Bei „Hilfe, mein Lehrer geht in die Luft“ scheint es in der Schule zu spuken. Doch was hat der vom Fliegen träumende Bio-Vertretungslehrer damit zu tun? Autorin Sabine Ludwig verrät die Antwort. Ein Wiedersehen mit Felix und Ella aus dem Bestseller „Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft“.  Für Kinder ab 11 Jahren.
Sabine Ludwig „Hilfe, mein Lehrer geht in die Luft“
Dressler Verlag
24. März 2017: 10.30 Uhr, Kinder- und Jugendzentrum Halle 5 e.V.
24. März 2017: 13.30 Uhr, Lese-Treff, Halle 2, F312/G312

Ähnlich geheimnisvoll geht es bei Boris Koch und seinem Buch „Die Mondschatzjäger“ zu. Vier Jungs sind hier auf der Jagd nach dem Schatz eines verstorbenen Kapitäns. Aber auch die freche Eleanor sucht den Mondschatz. Fragt sich nur, wer ihn zuerst entdeckt? Für Kinder ab 8 Jahren.
Boris Koch „Die Mondschatzjäger – Ein Sommerferienabenteuer“
Heyne fliegt
24. März 2017: 10 Uhr, Kindermuseum im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig
24. März 2017: 13.30 Uhr, Lesebude 1, Halle 2, H310/G317

Constanze von Kitzing und Cally Stronk erzählen in „Leonie Looping – Das Geheimnis auf dem Balkon“ spannende Abenteuer von Leonie und zwei Elfen. Leonie verbringt die Ferien bei ihrer Oma. Dort macht sie Bekanntschaft mit zwei Schmetterlingselfen. Mit Schrumpferbsen kann Leo sich selbst in eine Elfe verwandeln und sieht die Welt fortan mit anderen Augen. Für Kinder ab 7 Jahren.
Constanze von Kitzing, Cally Stronk „Leonie Looping – Das Geheimnis auf dem Balkon“
Ravensburger Buchverlag
24. März 2017: 9 Uhr, Kinder- und Jugendzentrum Halle 5 e.V.
24. März 2017: 11.30 Uhr, Lese-Treff, Halle 2, F312/G312

Einem ganz aktuellen Thema widmet sich Morton Rhue, der berühmte Autor des Buches „Die Welle“, in seinem neuen Jugendroman „Dschihad online“. Es erzählt die Geschichte zweier Brüder und zeigt, welchen Einfluss Bilder und soziale Medien heutzutage auf Jugendliche haben. Zur Leipziger Buchmesse stellt Rhue das Buch persönlich vor und regt zum Nachdenken und Diskutieren an, um jüngere Leser an Themen wie den Islamischen Staat und Heiligen Krieg kritisch heranzuführen. Für Kinder ab 13 Jahren.
Morton Rhue „Dschihad online“
Ravensburger Buchverlag
23. März 2017: 11.30 Uhr, Forum Literatur + Hörbuch, Halle 3, B500

Thilo Reffert: Fünf Gramm Glück. Die Lebensgeschichte einer Brotdose, erzählt von ihr selbst

Wenn eine Brotdose auspackt: Thilo Reffert erzählt auf sehr unterhaltsame Weise in „Fünf Gramm Glück. Die Lebensgeschichte eine Brotdose, erzählt von ihr selbst“ aus dem Leben einer Brotdose. Was passiert eigentlich im Kühlschrank, wenn die Tür zu- und das Licht ausgeht? Worüber unterhalten sich verlorengegangene Gegenstände in der Fundkiste nachts im Schulgebäude? Das alles und noch viel mehr erfahren die Leser, wenn sie den witzigen und dramatischen Memoiren von Ludwigs Brotdose folgen. Für Kinder ab 6 Jahren.
Thilo Reffert „Fünf Gramm Glück. Die Lebensgeschichte eine Brotdose, erzählt von ihr selbst“
Klett Kinderbuch Verlag
23. März 2017: 14.30 Uhr, Lesebude 1, Halle 2, H310 / G317
24. März 2017: 9 Uhr, 3. Grundschule Leipzig

Das wilde Uff, Band 1: Das wilde Uff sucht ein Zuhause

Garantiert lustig wird es bei Michael Petrowitz, der sein Buch „Das wilde Uff sucht ein Zuhause“ vorstellt. Lio Peppel macht einen irren Fund: das Uff, ein freches Urzeitwesen mit großer Klappe. Vor Millionen von Jahren hat es sich zu einem kurzen Nickerchen hingelegt und ist erst in unserer Zeit wieder aufgewacht. Nun bringt es das Leben der Peppels gehörig durcheinander: Für Kinder ab 8 Jahren.
Michael Petrowitz „Das wilde Uff sucht ein Zuhause“
Ravensburger Buchverlag
23. März 2017: 10 Uhr, Kindermuseum im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig
23. März 2017: 13 Uhr, Lesebude 2, Halle 2, H500

Verena Petrasch: Sophie im Narrenreich

Verena Petrasch entführt ihre Leser in ihrem Debüt „Sophie im Narrenreich“ in eine faszinierende Fantasiewelt. An ihrem 12. Geburtstag entdeckt Sophie in ihrem Schrank einen wundersamen Kerl mit petrolfarbenem Haar. Er stellt sich als Theobald vor und ist … ein echter Narr! Doch die Parallelwelt der Narren ist bedroht von Düsternis und Schwermut. Kann Sophie sie retten? Für Kinder ab 11 Jahren.
Verena Petrasch „Sophie im Narrenreich“
Beltz Verlag
25. März 2017: 12 Uhr, taz.studio, Halle 5, H408
25. März 2017: 15.30 Uhr, Lesebude 2, Halle 2, H500

Rüdiger Bertram: Frieda Kratzbürste und ich

Das Kölner Erfolgsduo Rüdiger Bertram und Heribert Schulmeyer präsentiert sein neuestes Kinderbuch „Frieda Kratzbürste, die traut sich was!“. Anna ist sieben und manchmal ein bisschen schüchtern. Als sie von Marie zum Kindergeburtstag eingeladen wird, weiß sie nicht recht, ob sie sich freuen soll. Frieda, Annas Stoffpuppe, ist sich hingegen absolut sicher: Geburtstage sind super! Denn Frieda hat vor gar nichts Angst, sie ist selbstbewusst, aufmüpfig und vorlaut. Da ist es manchmal ganz gut, dass nur Anna hören kann, was Frieda den lieben langen Tag so von sich gibt. Für Kinder ab 7 Jahren.
Rüdiger Bertram und Heribert Schulmeyer „Frieda Kratzbürste, die traut sich was!“
Verlag Friedrich Oetinger
24. März 2017: 9 Uhr, Kinder- und Jugendkulturzentrum O.S.K.A.R.
24. März 2017: 14 Uhr, Lesebude 1, Halle 2, H310/G317

Franziska Gehm: Pullerpause im Tal der Ahnungslosen

Der neue Roman von Bestsellerautorin Franziska Gehm „Pullerpause im Tal der Ahnungslosen“ ist eine witzige Zeitreise in den DDR-Alltag. Eigentlich wollten Jobst und seine Mutter auf dem Heimweg von ihrem Mittelalter-Urlaub bloß eine Pinkelpause im Jahr 1987 einlegen. Aber dann ist ihr Zeitreisekoffer plötzlich verschwunden und die beiden hängen fest – mitten in der DDR. Doch ohne Koffer keine Heimreise! Und so macht sich Jobst gemeinsam mit seinen neu gewonnenen Freunden auf die Suche. Für Kinder ab ab 9 Jahren.
Franziska Gehm „Pullerpause im Tal der Ahnungslosen“
Klett Kinderbuch Verlag
23. März 2017: 10 Uhr, Zeitgeschichtliches Forum Leipzig

Die beiden Wollschweinferkel Krümel und Fussel suchen einen geheimnisvollen Schatten. Judith Allert liest aus ihrem liebevoll illustrierten Bilderbuch „Krümel und Fussel – Immer der Nase nach“ von zwei neugierigen kleinen Freunden, die losziehen um die Welt zu erkunden. Für Kinder ab 5 Jahren.
Judith Allert, Joëlle Tourlonias „Krümel und Fussel – Immer der Nase nach“
Ravensburger Buchverlag
23. März 2017: 11 Uhr, Lesebude 1, Halle 2, H310/G317

Der Autor Jens Sparschuh liest am Messe-Freitag im Leipziger Zoo aus seinem neuen Kinderbuch „Der alte Mann und das Meerschweinchen“. Meerschweinchen Ottilie darf nicht mit in den Familienurlaub, denn Haustiere sind in der Ferienwohnung strengstens verboten. Also erklärt sich Nachbar Möhring bereit, Ottilies Pflege für die Ferien zu übernehmen. Das Problem ist nur, dass der alte Mann so gar keine Ahnung von den putzigen Tieren hat. Für Kinder ab 8 Jahren.
Jens Sparschuh „Der alte Mann und das Meerschweinchen“
Gerstenberg Verlag
24. März 2017: 9.30 Uhr, Zoo Leipzig, Hacienda Las Casas
25. März 2017: 12 Uhr, Lesebude 2, Halle 2, H500

Nina Weger: Club der Heldinnen. Entführung im Internat

Witzig, schlau und abenteuerlich: Nina Weger lädt ein, die Abenteuer im „Club der Heldinnen: Entführung im Internat“ mitzuerleben. Das neue Schuljahr auf dem Matilda Imperatrix, dem Internat für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten, beginnt! Flo und Pina beratschlagen schon, wie sie die Geländespiele gewinnen und die beiden Oberzicken Cilly und Lilly abhängen. Doch dann kommt der große Schreck: Flos kleine Schwester Charly verschwindet spurlos! Flo verdächtigt sofort die Neue in ihrem Zimmer. Für Kinder ab 9 Jahren.
Nina Weger „Club der Heldinnen: Entführung im Internat“
Verlag Friedrich Oetinger
24. März 2017: 10 Uhr, Bibliothek Böhlitz-Ehrenberg
25. März 2017: 11 Uhr, Lese-Treff, Halle 2, F312/G312

Eine magische Geschichte voller Fantasie präsentiert Gina Mayer mit ihrem Buch „Der magische Blumenladen – Die verzauberte Hochzeit“. Für Violet gibt es nichts Schöneres, als die Nachmittage im herrlichen Blumenladen ihrer Tante Abigail zu verbringen. Ihre Tante kann mit magischen Blumen Menschen glücklich machen. Violet hat diese Gabe geerbt und wird in die Geheimnisse der Blumenmagie eingeweiht. Für Kinder ab 8 Jahren.
Gina Mayer „Der magische Blumenladen – Die verzauberte Hochzeit“
Ravensburger Buchverlag
24. März 2017: 11.30 Uhr, Lesebude 1, Halle 2, H310/G317

Tierisch wild wird es am Messe-Samstag auch in der Stadtbibliothek. Hier lesen Erin Hunter und Marian Funk zum Auftakt der sechsten Staffel aus ihren beliebten „Warrior Cats“ das neueste Abenteuer des DonnerClans. Nachdem Erlenpfote von Katzen geträumt hat, die in Not zu sein scheinen, macht er sich gemeinsam mit seiner Schwester Funkenpfote auf eine riskante Suche. Können die beiden die hilfsbedürftigen Katzen finden und retten? Für Kinder ab 10 Jahren.
Erin Hunter, Marian Funk „Warrior Cats: Vision von Schatten – Die Mission des Schülers“
Beltz Verlag
25. März 2017: 11 Uhr, Stadtbibliothek, Oberlichtsaal
26. März 2017: 12 Uhr, Leseinsel Fantasy, Halle 2, H410

Kocht ihr gern? Dann interessiert euch bestimmt die Gesichte „Mit Weißbär in der Küche“ von Māra Viška und Uldis Daugaviņš. Es ist eine spannende Geschichte über einen Weißbär, der sehr gerne kocht und seine Rezepte mit euch teilt. Der Eintritt ist frei. Und nach dem Zuhören können sich die Kids noch richtig im KinderBewegungsLand Springmäuschen austoben. Für Kinder ab 5 Jahren.
Māra Viška / Uldis Daugaviņš „Mit Weißbär in der Küche“
Latvian Publishers Association
23. März 2017: 9.30 Uhr, Kindersportzentrum Springmäuschen
24. März 2017: 9.30 Uhr, Familiencafé „homeLE“
25. März 2017: 14 Uhr, Lesebude 2, Halle 2, H500

Ein Puppenkistenabenteuer der besonderen Art! Die Autoren Thomas Brinx und Anja Kömmerling lesen aus ihrem neuesten Kinderbuch „Fussel und Franse – Die Retter von Filz“, das in Kooperation mit der Augsburger Puppenkiste entstanden ist. Im Buch geht es um packende Abenteuer aus der verfilzt-verfusselten Teppichwelt. Mit von der Partie werden auch die beiden Hauptfiguren-Puppen sein, die sich lebhaft in die Veranstaltung einbringen werden. Für Kinder ab 6 Jahren. Anmeldung erforderlich, Reservierung unter Tel.: 0341 9615435 oder www.puppentheater-sterntaler.de. Eintritt frei.
Thomas Brinx, Anja Kömmerling „Fussel und Franse – Die Retter von Filz“
Thienemann-Esslinger Verlag
24. März 2017: 11 Uhr, Puppentheater Sterntaler

Hoch oben im Norden lebt das kleine Rentier Fredegar. Olaf Krätke erzählt in seiner Geschichte „Fredegar – Ein Rentiermärchen“ von Fredegar, der irgendwie anders ist, als die anderen Rentierkinder. Für Kinder ab 3 Jahren.
Olaf Krätke „Fredegar – Ein Rentiermärchen“
MEDU Verlag
23. März 2017: 9.30 Uhr, Tapetenwerk, GalerieAtelier K05, Haus K, EG

Und nicht vergessen: Am Familiensonntag erhalten Kinder bis 12 Jahre, die bis 10 Uhr mit ihrem Lieblingsbuch kommen, freien Eintritt.

Das komplette Programm für Kinder und Jugendliche zur Leipziger Buchmesse können Sie hier als ePaper lesen.

 

 

  • Abo & App

    Verpassen Sie keine Ausgabe mehr und lassen Sie sich den Schlingel bequem nach Hause liefern!
    » Zur Abobestellung!

    Das Familienmagazin der LVZ gibt es auch auf dem iPad.
    » Alle Informationen zum E-Paper hier!

  • Veranstaltungen

    <<Jun 2017>>
    MDMDFSS
    29 30 31 1 2 3 4
    5 6 7 8 9 10 11
    12 13 14 15 16 17 18
    19 20 21 22 23 24 25
    26 27 28 29 30 1 2
  • Familien- wegweiser

  • Facebook

    Schlingel ist auch im größten sozialen Netzwerk Facebook zu Hause. Besuchen Sie unsere Seite und klicken Sie auf den "Gefällt mir"-Button!

    » Zur Facebookseite!
  • Shop

    Freche Geschenkideen für kleine Schlingel

    Jetzt schlingelige Kindersachen und Accessoires mit vielen verschiedenen Erdmännchenmotiven sowie den Plüsch-Schlingel und die CD "Hallo Schlingel" online bestellen!

    » Zum Online-Shop!